LIEBHERR Werksbesichtigung

Letzte Woche stand für einige Mitarbeiter der Brandel-Bau GmbH eine Werksbesichtigung und Vorführung des neuen Mobilhydraulikbaggers LIEBHERR A 920 in Kirchheim auf dem Terminplan.

 

Um kurz nach sechs  in der Früh, trafen sich die teilnehmenden Mitarbeiter im Bauhof, um zur gemeinsamen Werksbesichtigung zu starten. Herr Nagel, sowie der Leiter der Führung Herr Peter begrüßten unsere Mitarbeiter um 9:00 Uhr am Standort mit einer kleinen Stärkung. Nach einem kurzem Ausflug in die Geschichte und Entstehung der Firma Liebherr mit einer Präsentation im eigenem Schulungsraum, führte uns Herr Peter zuerst in die Lagerhallen mit Hochregallagern. Ganz interessant, diese werden ausschließlich elektronisch gesteuert. Direkt im Gebäude nebenan findet die Produktion der Hydraulikzylinder statt. Die Fertigung der Zylinder übernimmt Liebherr selbst, vom Rohmaterial ohne Zylinderauge bis hin zum Feinschliff der Oberfläche.

 

Im Anschluss ging es weiter in die jeweiligen Produktionshallen mit den verschiedenen Baustraßen in denen die jeweiligen Modellreihen gefertigt, zusammengebaut und geprüft werden.

 

In der neusten Produktionshalle werden Spezialaufträge gebaut und montiert, wie zu. Bsp. die Materialumschlagsmaschinen mit Sonderunterbauwagen. Aktuell in der Montage der Liebherr LH150C. Nach Montage und Test werden die Baugeräte auf dem eigenem Prüfgelände auf Herz und Nieren getestet. Nach dem Mittagessen in der Betriebskantine „Casino“ wurde unser neu gekaufter Mobilhydraulikbagger Liebherr A920 vorgestellt und vorgeführt. Nach der Einweisung auf dem neuen Gerät ging es wieder zurück in den Schulungsraum, in dem unsere Mitarbeiter mit einem kleinen Präsent verabschiedet wurden.

 

©Daniel Brell