Heilbronn Südbahnhof Schacht 11


Nachdem bereits 2013 die ersten Teilmaßnahmen am Südbahnhof an den Bauherrn übergeben werden konnten, wurde nun mit der Herstellung von Schacht 11 und der dazugehörigen abgeschlossenen Bauabschnitte 8 und 9 das Projekt Südbahnhof abgeschlossen

Der Bauabschnitt 8 umfasste ca. 51 m Stahlbetonrohr DN 1000, Rohrverlegung im offenen Graben. Der Bauabschnitt 9 ca. 37 m Rohrvortrieb Stahlbetonrohr DN 1000. Mit dem neben dem bestehenden neuen Kanal kann die Sanierung des Eiprofils jetzt durchgeführt werden.

 

Der neu errichtete Schacht 11 wurde innerhalb einer, mit Spundwand gesicherten Baugrube erstellt. Das vorhandene Eiprofil wurde aufgetrennt und während der gesamten Baumaßnahme durch die Baugrube übergeleitet, bevor der  Ausbau des Provisoriums erfolgen konnte.

Nach Abschluss der Betonarbeiten erfolgten noch die Neuverlegung verschiedener Spartenleitungen sowie die Fahrbahnwiederherstellung

 

Auftraggeber:   Entsorgungsbetriebe der Stadt Heilbronn

ingenieurbüro:  Klinger&Partner Heilbronn

Bauleitung:        Christian Reinhardt u. Klaus-Dieter Schmitt,
                             Brandel-Bau GmbH

Polier:                 Andreas Trefs (Betonarbeiten) u. Gerold Schubert für die

                             die Verbau- u. Kanalarbeiten, Brandel-Bau GmbH

 

Die Brandel-Bau GmbH bedankt sich für eine sehr gute Zusammenarbeit, bei allen Beteiligten.

Fußgängerzone Tauberbischofsheim


Im Rahmen der Vorwegmaßnahmen zum Ausbau der „Oberen Hauptstraße“ in Tauberbischofsheim wurden Kanal- und Wasserleitungsarbeiten durchgeführt. Insgesamt wurden ca. 110 m Stahlbetonrohre DN 600 – 800 sowie ca. 25 m Stahlbetonrohre DN 300 ausgeführt. Gleichzeitig wurde die Wasserleitung erneuert und abschnittsweise ausgewechselt. Die Arbeiten zu den Hausanschlüssen liefen direkt im Anschluss an die Hauptleitung.

 

Für einen sicheren Grabenverbau wurden Kammerdielen mit einer zweiten unteren Gurtlage eingebaut. Die Dielenkammer selbst musste wegen kreuzender Spartenleitungen regelmäßig zusätzlich quer gegurtet werden. Neben der Enge der Örtlichkeit in der Fussgängerzone war insbesondere der Fussgängerverkehr als die größte Herausforderung anzusehen. 

 

Auftraggeber:   Stadt Tauberbischofsheim

Ingenieurbüro:  Walter & Partner TBB

Bauleitung:        Christian Reinhardt, Brandel-Bau GmbH

Polier:                 Michael Albrecht, Brandel-Bau GmbH

 

Die Brandel-Bau GmbH, bedankt sich auch hier für die gute Zusammenarbeit.

Abwassermessstation Fuchsstadt


An der Fuchssstadter Strasse auf halber Strecke zwischen Fuchsstadt und Rottenbauer (Raum Würzburg) errichtete die Brandel-Bau GmbH eine Abwassermessstation im Auftrag der Entwässerungsbetriebe Stadt Würzburg.

Die Einrichtung der Messstation misst die genaue Abwassermenge, aber auch den PH-Wert, somit den Verschmutzungsgrad des Abwassers, um so eine gerechte und genaue Aufschlüsselung der Reinigungskosten zu erhalten. 

Im August  2015 wurde mit den Erd- und Verbauarbeiten mit Spundbohlen (im Schloss) für die Baugrube in Tiefen bis 6,00 m begonnen.

 

Durch die gute Wetterlage und ein sehr gutes Team, angeführt durch Randolf Körner, konnte schon nach ca. 7 Wochen die Baugrube wieder verfüllt und die Spundwand rückgebaut werden. Jetzt wurde parallel am Messgebäude aus Ziegelmauerwerk sowie dem Versetzen der Schachtbauwerke (Sand- und Geröllfang, Brunnenschacht) gearbeitet.

Eine große Herausforderung stellte noch die Anbindung in das bestehende Kanalsystem dar, welches nur mit kurzfristigen Unterbrechungen des stetigen Wasserflusses möglich war. So wurden der Verteiler- und der Vereinigungsschacht versetzt und eingebunden. Nach Verlegen der Verbindungs- und Versorgungsleitungen wurde dann mit den Arbeiten der Außenanlage begonnen und abgeschlossen..

 

Auftraggeber:   Entwässerungsbetriebe Stadt Würzburg

Bauleitung:        Christian Würzberger, Brandel-Bau GmbH

Polier:                 Randolf Körner, Brandel-Bau GmbH

 

Auch hier war die gute Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und der Brandel-Bau GmbH ausschlaggebend für einen reibungslosen Baufortschritt.